Krakow – der Neubeginn

Alle zwei Jahre etwas Neues :-) .
Die Krakow – Langversion – Anlage war zwar schön, doch sehr unübersichtlich und vor allem nicht transportabel. Das war der Grund für den Abriss, das ist nie schön und tut auch etwas weh, musste aber sein.

Die “Neue”, auch Krakow – Kompakt genannt, ist eine kleine Rechteckanlage auf drei Segmenten (damit transportabel).

Da ich ja in Sachen Nebenbahn zu DR-Zeiten nach wie vor unterwegs bin, halten sich Zuglängen in Grenzen. In den unteren beiden Ebenen habe ich versucht wieder einiges an Zugspeicher unterzubringen, auf der oberen Ebene werde ich dann mich landschaftlich austoben. Erst einmal aber ist wieder einiges an Gleisbau und Verdrahtung notwendig. Gesteuert wird wieder über Rechentechnik mittels Traincontroller von Freiwald.